Aktuell

Download
Der aktuelle Newsletter
Newsletter Mai 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 856.0 KB

Das THEATER in der LIST ist mit der Produktion HEUTE WEDER HAMLET   im Dezember 2017 zum Internationalen Theaterfestival nach Kishinev / Moldavien eingeladen.


Premiere am:8.November. um 20.00 Uhr 

OSKAR UND DIE DAME IN ROSA  von ERIC-EMMANUEL SCHMITT

Schmitts weltberühmtes Theaterstück ist voller Trauer und doch oft heiter und komisch. Es handelt  von einem 10 Jahre alten Jungen, der unheilbar an Leukämie erkrankt ist. "Oma Rosa" , wie Oskar sie liebevoll nennt, ist eine der Damen in Rosa, die die Kinder im Krankenhaus besuchen. Ihr kann Oskar seinen Kummer mit seinen Eltern und Ärzten anvertrauen. Herrlich beherzt   ermuntert Oma Rosa ihn mit unglaublichen , spannenden Geschichten aus ihrem früheren Leben als Catcherin.  Ganz lebhaft unterhalten sich die beiden Tag täglich  über das Leben auf der Kinderstation und insbesondere über Oskars Freunde und Leidensgenossen Popcorn, Bacon und Peggy Blue. Oskar ist sehr froh, dass es Oma Rosa  gibt. Oskars Ängsten begegnet sie direkt und wahrhaftig, sie spricht aus, wovor sich alle fürchten.

Mit Phantasie, Lebensklugheit, Humor und voller Liebe begleitet sie den Jungen in dieser schwierigen Zeit.

Eine ungewöhnliche Freundschaft - Gespräche zwischen einer alten Dame und einem sterbenskranken Kind über Schmerzen, Tod, Leben und Gott. Dialoge , die den Zuschauer anregen, selbst über das Leben nachzudenken. Ein berührender, tröstlicher Abend.

Mit: Friederike Brüheim als Oma Rosa

Regie: Merula Steinhardt- Unseld

Vorstellungen am . 10. / 11. November um 20.00 Uhr und Sonntag 12. Nov um 17.00 Uhr


THEATER in der LIST gewinnt den Grand Prix beim 19. Internationalen Festival für Monodrama in Bitola/ Mazedonien

Von Emilia Sarafska – Bitola  10. Mai 2017

Das Monodrama „Odysseus“, aufgeführt vom deutschem Schauspieler Willi Schlüter, wurde mit dem „Grand Prix“, der höchsten Anerkennung des internationalen Festival’s für Monodrama ausgezeichnet, das gestern Abend in Bitola endete. Nach fünf Tagen des Festivals, der 19. Ausgabe des Internationalen Festivals von Monodram „Bitola 2017“, durch das Kulturzentrum in Bitola organisiert und diesem Jahr durch das Ministerium für Kultur gesponsert ,hat die internationale Jury unter Leitung des türkischen Regisseurs und Dramatiker Emre Erdem  entschieden, den Hauptpreis an Willi Schlüter zu geben für das Stück „Odysseus“.Schlüter freute sich über die Auszeichnung und sagte auf der Bühne, dass es für ihn eine große Ehre ist. Der Publikumspreis ging in diesem Jahr nach Polen an die Schauspielerin Violeta Komar, fürdas Monodrama „Diva“ von Magdalena Gower unter der Regie von Stanislav Mjedzhievskiov.

Hier ein Link über den mazedonischen Fernsehbericht: https://www.youtube.com/watch?v=JgMIueEcIgw

Hier ein Link mit Ausschnitten der Aufführung in Bitola :https://www.youtube.com/watch?v=ZgxfCUAcH_Y

Sa 26.8. und Fr. 15.09. um  19:00 Uhr "Das "Theater in der List" feiert diese internationale Auszeichnung"

Das THEATER in der LIST möchte diese Auszeichnung feiern und zeigt ODYSSEUS an diesem speziellen Abend mit griechischem Essen,Wein, Ouzo und Musik...
Teilnahmegebühr: 29 Euro incl. Essen
Ort: Theater in der List, Spichernstr. 13 ( U-Bahn: Werderstr. Bus: Kriegerstr.)
Infos/Anmeldung: 0511 897 119 46

 


Sonstiges

THEATER für Kinder

Darüber hinaus spielen wir unsere Kinderstück  "Mona Schakalaka gegen den Rest der Welt"  für Schulen, Kitas und andere Einrichtungen.Die Termine dafür können Sie mit Frau Kerstin Riepe in unserem Betriebsbüro absprechen und vereinbaren.


Wenn Sie einen besonderen Ort für Ihre Geburtstagsfeier, für Ihre Betriebsfeier, für Ihre Weihnachtsfeier oder für einen anderen Anlass suchen, dann kommen Sie ins THEATER in der LIST . Hier können Sie mit Ihren Gästen feiern, essen, trinken und natürlich auch tanzen. Sprechen Sie uns an, wir organisieren fast alles für Sie. Ein unterhaltsames Programm oder sogar eine ganze Theatervorstellung macht Ihre Feier zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis für Sie und ihre Gäste.