Januar   Februar   März   April  Mai

Spielplan Februar

 

02. Fr

19.30

GASTSPIEL  English theatre group der Leibniz Universität Hannover

The Real Inspector Hound von Tom Stoppard

Murder at Moorstones Manor von Michael Palin und Terry Jones

In englischer Originalsprache

unter der Leitung von Peter Bennett

Ein Doppelprogramm, bestehend aus "The Real Inspector Hound" (1968) von Tom Stoppard und "Murder at Moorstones Manor" (1978) von Michael Palin und Terry Jones, eine Adaption einer Folge der Fernsehkomedieserie "Ripping Yarns". Beide Stücke blicken (witzig-klug von Stoppard, possenhaft von Palin und Jones) auf klassischen Krimis nach der Art von z.B. Agatha Christie.

Eintritt 10,- €, erm. 7,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

03. Sa

19.30

GASTSPIEL  English theatre group der Leibniz Universität Hannover

The Real Inspector Hound von Tom Stoppard

Murder at Moorstones Manor von Michael Palin und Terry Jones

In englischer Originalsprache

unter der Leitung von Peter Bennett

Eintritt 10,- €, erm. 7,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass   Karten bestellen 

04. So

11.00

LITERATUR & MUSIK Sonntagsmatinee      

Die Phantasie kommt Hoffmann zum Trost               

Vortrag und Lesung von Rainer Lewandowski über den Komponisten, Maler und Schriftsteller E.T.A. Hoffmann  mit Illustrationen und Kompositionen des Dichters

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, der ‚Gespenster-Hoffmann‘, fühlte sich als Komponist, Kapellmeister, Maler, Zeichner und ist schließlich als Schriftsteller bekannt geworden und bis heute geblieben. Er hat es bis in den Kanon der Schullektüre gebracht. Hoffmann ist von Haus aus Jurist, hat diese Tätigkeit, die er sehr gewissenhaft und ‚modern denkend‘ ausübte (er war z. B. der Ansicht, dass Gesinnungen, die nicht Tat geworden sind, strafrechtlich nicht verfolgt werden dürfen), als notwendigen Broterwerb empfunden. Seine Leidenschaft gehörte der Kunst.                                 

Über sein wechselvolles Leben ist seinen heutigen Lesern sehr wenig bekannt. Das möchte dieser Vortrag ändern.                    Rainer Lewandowski, langjähriger Intendant des E.T.A.-Hoffmann-Theaters in Bamberg, Autor und Verfasser mehrerer Werke über Hoffmann, ausgezeichnet mit der E.T.A.-Hoffmann-Medaille, Mitglied der E.T.A.-Hoffmann-Gesellschaft, schildert, begleitet von vielen Illustrationen und ausgewählten Beispielen Hoffmannscher Kompositionen, den tragischen Lebens- und Leidensweg des Künstlers.                                                                                                                           

Erleben Sie E.T.A. Hoffmann – das Lebens- und Liebesschicksal eines anti-bürgerlichen Künstlers und Phantasten.                                                     

Eintritt  12,- € / ermäßigt 8,- € Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

04. So

17:00 mit Kaffee und Kuchen

Die Wunderübung  Komödie von Daniel Glattauer

mit: Sibylle Brunner, Willi Schlüter und Kay Szacknys

Regie: Karl-Heinz Biegler

SIE und ER haben sich entschieden: Joana und Valentin, beide in die Jahre gekommen, gehen zur Paartherapie. Sie sind am Tiefpunkt ihrer Beziehung angelangt. Höhepunkte gibt es schon lange keine mehr. Weder sexuell noch emotional. Dabei hatte alles so schön angefangen mit gemein- samem Tauchgängen im klaren Wasser des Roten Meeres. Übrig geblieben sind Schlammschlachten im heimischen Beziehungssumpf. Ein letzter Versuch, um die Ehe vielleicht noch zu retten: Paartherapie. Doch diese verläuft zunächst äußerst zäh. Der Therapeut bemüht sich, so gut es geht, versucht es mit immer neuen Übungen, aber das Paar scheint absolut beratungsresistent. Die Therapie scheint sinnlos. Bis der Therapeut sein letztes Ass aus dem Ärmel zieht: Die Wunderübung.

Daniel Glattauer, gebürtiger Wiener, stürmte mit „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ die Bestsellerlisten. Sein zuletzt erschienener Roman „Ewig Dein“ wurde ebenfalls zum Bestseller. Die Wunderübung, sein neuestes Stück, widmet sich auf höchst amüsante Art dem Thema Paarbeziehung und Glatthauer erweist sich als Meister, die feinen Zwischentöne im Dschungel der Gefühle darzustellen.

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

07. Mi

20:00

Heute weder Hamlet von Rainer Lewandowski

mit: Willi Schlüter

Regie: Sibylle Brunner

Ingo Sassmann, Schauspieler, unter anderem mehrfacher "Hamlet"-Darsteller, fristet sein künstlerisches Leben seit dem Bruch seiner Karriere in Hannover als Vorhangzieher. So ist er immer noch mit dabei, wenigstens von der Seite.
An diesem Abend nutzt er seine vielleicht letzte Chance: die Vorstellung "Hamlet - Prinz von Dänemark" von William Shakespeare wird abgesagt. Beinbruch. Als Sassmann das Theater leer wähnt, betritt er die Bühne und entdeckt das Publikum, sein Publikum. Erst zögernd, dann immer offener und offensiver erzählt er seine Ansichten vom Leben zwischen den Kulissen, von Durchbruch und Einbruch, von Sein und Schein; und das Wichtigste am Theater, so seine Erkenntnis, ist der Vorhang: es gibt tausend Arten den Vorhang zu öffnen. Erinnerungen kommen auf an seine anfangs steile Karriere, an Rebecca, seine Frau, an Episoden seiner Theaterlaufbahn, aber auch an sein Dasein als Vorhangzieher, an "Hamlet", dessen Titelrolle er mehrfach gespielt hat und an das Bilsenkraut, das Hamlets Vater tötete. Und je tiefer er sich erinnert, desto mehr Verborgenes kommt aus ihm heraus, sein Karriereknick, heiter zwar, aber für ihn mit tragischen Folgen, sein Glück und Unglück mit Rebecca und deren Unfall, und dann, am Ende, macht er die Probe aufs Exempel: er trinkt den Saft vom Bilsenkraut ...

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass

09. Fr

20:00

Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges

Die Wunderübung  Komödie von Daniel Glattauer

mit: Sibylle Brunner, Willi Schlüter und Kay Szacknys

Regie: Karl-Heinz Biegler

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

10. Sa

20:00

Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges

Die Wunderübung  Komödie von Daniel Glattauer

mit: Sibylle Brunner, Willi Schlüter und Kay Szacknys

Regie: Karl-Heinz Biegler

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

15. Do

19:30

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Filistina 2018 statt.

Und die Vögel werden singen –                                                                                 

Ich, der Pianist aus den Trümmern

Lesung und Konzert mit Aeham Ahmad

Aeham Ahmad, palästinensischer Pianist, lebte im Flüchtlingslager Jarmuk in Syrien. Zu Beginn des Krieges spielte er dort mit seinem rollenden Klavier auf der Straße, um den Menschen mit seiner Musik kleine Lichtblicke und Momente der Freude zu bescheren. Doch 2015 musste er fliehen und gelangte nach Deutschland. In seiner Autobiographie erzält Aeham Ahmad nun seine ganze Geschichte. Und immer wieder geht es dabei um Musik, die andere Menschen ermutigt und ihm selbst buchstäblich das Leben gerettet hat.

Aeham Ahmads Klaviespiel wird auch die Lesung begleiten.

Eintritt 5 € / Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

16. Fr

20:00

Literatur und Musik im Foyer

Irgendwas ist immer …

Kurt Tucholsky trifft Otto Reutter – Lieder und Texte über alltägliche Katastrophen

mit: Willi Schlüter, Gerd Becker und Elke Siemon (Akkordeon und Gitarre)

Eintritt 13,- € / ermäßigt 10,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass    Karten bestellen 

17. Sa

20:00

Wieder im Spielplan 

 

ODYSSEUS      ENTFÄLLT 

mit: Willi Schlüter als : Odysseus und Penelope und Telemakos und Menelaus und Argos und Antinoos und Circe und Skylla und Charybdis und Polyphemos  und…….         

Regie: H.W. Krückeberg und Willi Schlüter 

               

Ein spannendes Theaterstück nach Motiven der Homer‘schen Odyssee.

Die Abenteuer des Odysseus führen uns mitten in die Sagenwelt des klassischen Altertums, in der die Götter kräftig im Alltag der Menschen mitmischten.

In diesem besonderen Einpersonenstück erzählt der Schauspieler Willi Schlüter die Geschichte des griechischen Helden und schlüpft dabei in die verschiedensten Rollen: Hunde, Zyklopen, Meeresgötter, Zauberinnen, sechsköpfige Ungeheuer,

spezieller Abend mit griechischem Buffet  Eintritt 29,- €   Karten bestellen 

18. So

11:00

LITERATUR & MUSIK Sonntagsmatinee      

Heinrich Heine:                                                                                         

"Der Brocken ist ein Deutscher. Mit deutscher Gründlichkeit."

Lesung: Harrie Mueller-Rothgenger  Musik: Christoph Knop (Gitarre)

Eintritt  12,- € / ermäßigt 8,- € Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass      Karten bestellen 

18. So

17:00 mit Kaffee und Kuchen

GASTSPIEL:

Oskar und die Dame in Rosa von Eric Emmanuel Schmitt                       

mit: Friederike Brüheim als Oma  Rosa                                                   

Regie: Merula Steinhardt -Unseld 

Schmitts weltberühmtes Theaterstück ist voller Trauer und doch oft heiter und komisch. Es handelt  von einem 10 Jahre alten Jungen, der unheilbar an Leukämie erkrankt ist. "Oma Rosa", wie Oskar sie liebevoll nennt, ist eine der Damen in Rosa, die die Kinder im Krankenhaus besuchen. Ihr kann Oskar seinen Kummer mit seinen Eltern und Ärzten anvertrauen. Herrlich beherzt   ermuntert Oma Rosa ihn mit unglaublichen , spannenden Geschichten aus ihrem früheren Leben als Catcherin.  Oskar ist sehr froh, dass es Oma Rosa  gibt. Oskars Ängsten begegnet sie direkt und wahrhaftig, sie spricht aus, wovor sich alle fürchten. Mit Phantasie, Lebensklugheit, Humor und voller Liebe begleitet sie den Jungen in dieser schwierigen Zeit.  Eine ungewöhnliche Freundschaft - Gespräche zwischen einer alten Dame und einem sterbenskranken Kind über Schmerzen, Tod, Leben und Gott. Dialoge , die den Zuschauer anregen, selbst über das Leben nachzudenken. Ein berührender, tröstlicher Abend.

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass   Karten bestellen 

 

 

 

23. Fr

20:00

Literatur und Musik im Foyer

Irgendwas ist immer …

Kurt Tucholsky trifft Otto Reutter – Lieder und Texte über alltägliche Katastrophen

mit: Willi Schlüter, Gerd Becker und Elke Siemon (Akkordeon und Gitarre)

Eintritt 13,- € / ermäßigt 10,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass  Karten bestellen 

24.

Sa

 

20.00

Heute weder Hamlet von Rainer Lewandowski

mit: Willi Schlüter

Regie: Sibylle Brunner

Ingo Sassmann, Schauspieler, unter anderem mehrfacher "Hamlet"-Darsteller, fristet sein künstlerisches Leben seit dem Bruch seiner Karriere in Hannover als Vorhangzieher. So ist er immer noch mit dabei, wenigstens von der Seite.
An diesem Abend nutzt er seine vielleicht letzte Chance: die Vorstellung "Hamlet - Prinz von Dänemark" von William Shakespeare wird abgesagt. Beinbruch. Als Sassmann das Theater leer wähnt, betritt er die Bühne und entdeckt das Publikum, sein Publikum. Erst zögernd, dann immer offener und offensiver erzählt er seine Ansichten vom Leben zwischen den Kulissen, von Durchbruch und Einbruch, von Sein und Schein; und das Wichtigste am Theater, so seine Erkenntnis, ist der Vorhang: es gibt tausend Arten den Vorhang zu öffnen. Erinnerungen kommen auf an seine anfangs steile Karriere, an Rebecca, seine Frau, an Episoden seiner Theaterlaufbahn, aber auch an sein Dasein als Vorhangzieher, an "Hamlet", dessen Titelrolle er mehrfach gespielt hat und an das Bilsenkraut, das Hamlets Vater tötete. Und je tiefer er sich erinnert, desto mehr Verborgenes kommt aus ihm heraus, sein Karriereknick, heiter zwar, aber für ihn mit tragischen Folgen, sein Glück und Unglück mit Rebecca und deren Unfall, und dann, am Ende, macht er die Probe aufs Exempel: er trinkt den Saft vom Bilsenkraut ...

Eintritt 18,- € / ermäßigt 13,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass   Karten bestellen 

25. So

17:00 mit Kaffee und Kuchen

Literatur und Musik im Foyer

Irgendwas ist immer …

Kurt Tucholsky trifft Otto Reutter – Lieder und Texte über alltägliche Katastrophen

mit: Willi Schlüter, Gerd Becker und Elke Siemon (Akkordeon und Gitarre)

Eintritt 13,- € / ermäßigt 10,- €   Freier Eintritt mit Hannover Aktiv Pass  Karten bestellen 

27. Di

19:00

GALERIE im THEATER in der LIST

Vernissage im Rahmen der Filistina 2018

Land der Vergegnungen –

Landschaftsfotografien aus Palästina von Prof. Heiner Schmitz

Eröffnungsvortrag: Prof. Dr. Peter Antes – Religion und Politik im Nahen Osten

 

Die Landschaftsaufnahmen widmen sich dem Thema Wasser und Trockenheit in Israel, den palästinensischen Gebieten und Jordanien. Zitate aus der Bibel, dem Koran und dem Talmud, die ebenfalls von Wasser oder trockenheit handeln, ergänzen die Fotomotive und unterstreichen die Intention des Fotografen, das Gemeinsame und Verbindende in den drei Religionen aufzuspüren.